Angebot!
, , , , ,

Teelepathie

Ursprünglicher Preis war: €2,99Aktueller Preis ist: €1,79.

It’s Tea Time! 🫖 Du möchtest deinem Teampartner reinen Tee einschenken – doch die anderen am Tisch hören ungewollter Weise zu. Wie schaffst du es, das geheime Wort zu übermitteln, ohne dich und die Wortkategorie zu verraten? Teelepathie ist ein Wort- und Assoziatons-Spiel, dass für den einen oder anderen Lacher definitiv sorgt. Schaffst du es, in immer wechselnden Teams die meisten Punkte zu erspielen?

Ein Wort- und Assoziatons-Spiel von Kevin Luhn & Jendrik Odenwäller erschienen im Kuriosum Verlag (Marcel Davidsohn) für 3-12 Personen mit ca. 5 Minuten Spielzeit pro Person und ab 10 Jahren. Grafik von L. Carolin Buckenhüskes.

Was wird benötigt:

  • 5x A4 Seiten (4x doppelseitig bedruckt)
  • 1x Schere
  • 1x Stift
  • 1x A4 leer – zum Aufschreiben der geheimen Begriffe
  • 1x Timer (Handy, Eieruhr oder dergleichen)

Bastelzeit: 15 Minuten

Hinweis: Diese Version weicht leicht vom Original ab. Wir haben die Punkte-Tokens (Kekse) durch einen Wertungszettel ersetzt und das Tableau ist kleiner gestaltet. Dafür wird Papier und Bastelzeit gespart. 😊

Spielregeln (Video)

Spielregeln

Spielziel

Ein wechselndes TEAm von 2 Spieler*innen tritt gegen die anderen der Tea-Party an. Sie versuchen, innerhalb einer geheimen Kategorie ein Wort zu übermitteln. Die anderen Spieler*innen versuchen, die Kategorie zu erraten. Jedes TEAm kann punkten, doch am Ende zählt nur dein eigener Punktestand.

Spielvorbereitung

Legt das Spieltableau in die Mitte der Spielfläche. Mischt nun getrennt die Kategorie-Karten sowie die Buchstaben-Karten und legt diese als Nachziehstapel verdeckt neben das Tableau.

Spielverlauf

Teelepathie wird rundenweise gespielt. Es gibt 3 verschiedene Rollen in diesem Spiel:

1. Die Tee einschenkende Person (Teekannen-Karte) [erzählende Person]
2. Die Teetasse haltende Person (Teetassen-Karte) [ratende Person]
3. Die Tea-Party (alle anderen) [Zuhörerschaft]

Kategorie wählen

Wer zuletzt Tee gekocht hat, beginnt das Spiel und erhält die Karte mit der Teekanne. Die nächste Person zu ihrer Linken erhält die Teetassen-Karte. Die beiden bilden für die erste Runde ein TEAm und ziehen gemeinsam 5 Kategorie-Karten. Aus diesen suchen sie sich eine geheime Kategorie aus (z. B. „Ein Getränk“). Nun werden die 5 Kategorie-Karten vom TEAm gemischt und offen, gut sichtbar auf das Spieltableau gelegt, sodass jede Kategorie genau einer Nummer (1-5)
zugeordnet ist.

Nun wird die Zeit gestartet: Das TEAm hat für die Runde nur 3 Minuten Zeit.

Geheimes Wort wählen

Die Tee einschenkende Person (Teekannen-Karte) zieht jetzt 5 Buchstaben-Karten und denkt sich ein Wort aus, das zu der geheim ausgewählten Kategorie passt, und schreibt es auf einen extra Zettel. Dieses Wort muss zwingend mit einem der gezogenen 5 Buchstaben der Buchstaben-Karten beginnen. Der Anfangsbuchstabe wird natürlich keiner Person verraten. Anschließend zieht sie 2 weitere Buchstaben-Karten, mischt diese zusammen und übergibt die 7 Karten der Teetasse haltenden Person (Teetassen-Karte).

Erklären / erzählen

Die Person mit der Teekannen-Karte erklärt nun der Teetassen-Person ihren Begriff (schenkt diesen ein). Es dürfen beliebig viele Hinweise, Erklärungen etc. gegeben werden (Tipp: weniger ist oft mehr).

Währenddessen hört die Tea-Party aufmerksam zu und versucht, die geheime Kategorie über die Beschreibung des Wortes zu erraten. Beachtet: Die Tea-Party darf sich untereinander nicht beratschlagen.

Sollte das TEAm sich einig sein, dass es das Wort erfolgreich übermittelt hat, kann es die aktuelle Runde vorzeitig beenden. Spätestens jedoch, wenn der Timer (3 Minuten) abgelaufen ist, folgt das Raten und Punkten durch die Tea-Party.

Raten und Punkten

Die Tea-Party ist nun mit Punkten an der Reihe. Sie zählt gemeinsam von 3 runter (3, 2, 1 … ) und zeigt dann 1-5 Finger für die jeweilige Kategorie. Die richtige Kategorie wird nun vom TEAm „aufgelöst“. Achtung: Das übermittelte Wort wird erst zu einem späteren Zeitpunkt preisgegeben“

Punkteverteilung Tea Party:

– Hat ein Mitglied der Tea-Party die Kategorie richtig getippt, so erhält es 1 Punkt
– Haben alle Mitglieder die Kategorie richtig getippt bekommt jeder (der Tea-Party) 2 Punkte (Beachtet: nur ohne Absprache)

Anschließend hat die Person mit der Teetassen-Karte 1 Versuch, das übermittelte Wort zu erraten. Stimmt das Wort, so erhalten beide Punkte.

Punkteverteilung TEAm:

– 0 Punkte, falls das übermittelte Wort falsch ist.
– 1 Punkt, falls alle aus der Tea-Party die richtige Kategorie erraten haben.
– 2 Punkte, falls mindestens einer aus der Tea-Party die richtige Kategorie erraten hat.
– 3 Punkte, falls niemand aus der Tea-Party die richtige Kategorie erraten hat.

Die erste Runde ist nun beendet. Die Kategorie-Karten werden auf den Ablagestapel gelegt. Die Buchstaben-Karten werden zurück in den Stapel gemischt und die nächste Runde beginnt damit, dass die Teekannen und die Teetassen-Karte nach links im Uhrzeigersinn weitergereicht werden. (Die Person, die soeben die Teetassen-Karte hatte, erhält nun die Teekannen-Karte.)

Spielende

Spielt so lange weiter, bis jede*r von euch jeweils einmal die Teekannen- und die Teetassen- Karte hatte. Wer nach dem Ende der letzten Runde die meisten Punkte hat, gewinnt die Partie. Haben zwei oder mehrere Spieler*innen die gleiche Anzahl an Punkten, so teilen Sie sich den Sieg.

Weitere Spielvarianten

Alle Varianten können einzeln gespielt oder beliebig kombiniert werden, um den Profis unter euch noch mehr Spielspaß zu bieten.

– Reiner Tisch: Die Kategorie wird vom TEAm nicht verdeckt gewählt, sondern die Kategorie-Karten werden sofort offen, für alle Spieler*innen sichtbar, auf das Tableau gelegt. Die Tea-Party darf nun eine Kategorie wählen und diese gegen eine verdeckte Karte des
Nachziehstapels austauschen. Danach wählt das TEAm die Kategorie im Geheimen.

– Offene Worte: Auch die 7 möglichen Anfangsbuchstaben werden offen auf das Tableau gelegt, sodass alle Spieler*innen diese sehen können.

– Gerüchteküche: Nur die Person, die aktuell die Teekannen-Karte besitzt, sieht sich die Buchstaben-Karten an. Sie werden also nicht an die Teetassen-Person weitergegeben und auch keiner anderen Person gezeigt. Nach der Auswertung werden diese zur Kontrolle offen gezeigt.

Rechtliche Hinweise

Ein Spiel von Kevin Lohn & Jendrik Odenwäller; Kuriosum Verlag Marcel Davidsohn
Grafik von L. Carolin Buckenhüskes

Nur für den privaten Gebrauch. Für öffentliche Veranstaltungen oder schulische Zwecke bitte vorab mit uns in Verbindung setzen unter darfich@papierspiele.at. Weitergabe und unbefugte Verbreitung nach Erwerb ist untersagt.