Letter Catch

Das lustige Familienspiel von Arno Steinwender & Christoph Puhl. Es liegen etliche Bildkarte aus und es wird eine Buchstabenkarte aufgedeckt. Nun versuchen alle Spiele Bildkarten zu schnappen, indem Sie einen passenden Begriff, der zur Bildkarte passt und den aufgedeckten Buchstaben beinhält, sagen.

Was wird benötigt:

  • 2x A4 Papier (empfohlen: 160g/m²)
  • Schere

Bastelzeit: ca. 10 min

Download Letter Catch

 

Anleitung

Schritt 1: PDF auf 3x A4 mind. 160g ausdrucken
Schritt 2: Buchstabenkarten und Bildkarten ausschneiden
Schritt 3: Je einen Stapel für die Buchstabenkarten und Bildkarten bilden

Ihr könnt euch eigene Bildkarten erstellen und sogar thematisch aufbauen wie zum Beispiel nur mit Tieren oder Schauspielern.

Spielmaterial

20      Buchstabenkarten
48     Bildkarten

Spielregeln

Spielziel:

Es liegen verschiedene Bildkarten am Tisch aus. Nun wird ein Buchstabe aufgedeckt und die Spieler versuchen möglichst schnell eine passende Bildkarte (mit einem Begriff in dem der aufgedeckte Buchstabe vorkommt) zu schnappen. Jeder, dem das gelingt, darf die Karte behalten. Danach werden die Bildkarten ergänzt und ein neuer Buchstabe aufgedeckt. Wer am Ende die meisten Karten gesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Spielvorbereitungen:

Die 48 Bildkarten und die 20 Buchstabenkarten werden getrennt gemischt und als zwei Nachzugstapel bereitgelegt. Nun werden so viele Bildkarten aufgedeckt, wie Spieler am Tisch sitzen (Ausnahme: bei 2 und bei 3 Spielern werden 4 Karten aufgedeckt). Die Karten werden offen in die Mitte des Tisches gelegt, sodass alle Spieler sie gut erreichen können.

 Spielablauf:

Der jüngste Spieler deckt eine Buchstabenkarte auf und legt sie gut sichtbar in die Tischmitte.

Nun suchen alle Spieler gleichzeitig auf den Bildkarten nach einem Begriff, der den aufgedeckten Buchstaben enthält. Wer eine passende Karte gefunden hat, schnappt sich diese und legt sie vor sich ab. Nun zählt der Spieler in „normalem“ Sprechtempo von 10 rückwärts. Die anderen Spieler haben nun noch Zeit eine andere Bildkarte zu ergattern, bis der Spieler mit dem Zählen bei „NULL“ angelangt ist.

Nun zeigen alle Spieler, die in dieser Runde eine Karte genommen haben, ihre Karte vor und nennen den Begriff. Enthält der Begriff den ausliegenden Buchstaben, darf der Spieler die Karte behalten. Lag er falsch kommt die Karte zurück in die Tischmitte.

Beispiel: Ein „F“ wurde aufgedeckt. Peter nimmt sich die Fahne und beginnt zu zählen:“10, 9, 8, 7 …“. Veronika schnappt sich den Käfer und Roland den Vogel. Peter ist mit dem Zählen bei „Null“ angelangt. Nun werden die Bildkarten kontrolliert. Peter (Fahne) und Veronika (Käfer) dürfen ihre Karten behalten. Roland (Vogel) hat einen Begriff der kein „F“ enthält und muss die Karte in die Tischmitte zurücklegen. Hätte er aber „Federvieh“ gesagt, dürfte auch er die Karte behalten.

Danach werden die Karten in der Tischmitte wieder auf die Spieleranzahl ergänzt. Ein Spieler, der in dieser Runde eine Karte gewonnen hat, deckt eine neue Buchstabenkarte auf.

Sind alle Buchstabenkarten aufgebraucht werden diese neu gemischt.

Welche Begriffe zählen?

Was auf der Karte zu sehen ist darf auch als Begriff genannt werden. Auf der Karte des Traktors ist beispielsweise auch ein Reifen, ein Auspuff, eine Schaufel, … zu sehen!

Für manche Begriffe gibt es mehrere Bezeichnungen. So kann man zu einem Traktor auch Trecker, Schlepper oder Zugmaschine sagen. Jeder Begriff gilt!

Nicht erlaubt sind Wortkreationen wie „Bauernfahrzeug“ oder „Power-Traktor“

Spielende:

Sobald ein Spieler 10 Bildkarten gesammelt hat, endet das Spiel. Dieser Spieler hat gewonnen. Haben mehrere Spieler 10 Bildkarten gesammelt wird noch eine Entscheidungsrunde gespielt. Wer in dieser Runde schneller einen passenden Begriff findet gewinnt.

Profivariante:

Geübte Spieler können sich auch darauf einigen nur nach dem ersten Buchstaben eines Begriffes zu suchen oder nach einem Buchstaben der weder am Anfang, noch am Ende des Begriffes steht.

Warnhinweise

Nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet. Verschluckbare Teile.

Rechtlicher Hinweis

Alle Rechte zur Spielidee gehören Arno Steinwender und Christoph Puhl. Die Veröffentlichung der Spielidee ohne das Einverständnis ist nicht gestattet.

Bilder von pixabay.com.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Letter Catch“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 2 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.