Time Machine

2,99

Ihr schlüpft in die Rollen von Wissenschaftlern und wollt so weit wie möglich zurück reisen. Dabei müsst ihr eure Zeitmaschine optimal kalibrieren. Je besser ihr die einzelnen Maschinenteile zu einander abstimmt, desto weiter könnt ihr zurückreisen.

Ein kniffliges Spiel, dass Optimierungsfreaks begeistert. Ihr könnt es solo oder mit einer ganz großen Gruppe spielen.

Ihr benötigt:

  • 1x A4 Papier / Spieler:in
  • 1x Stift / Spieler:in
  • 6x Würfel

Bastelzeit: keine – nur Ausdrucken


Bestellhinweis
: Nach der Bestellung kannst du gleich die PDFs herunterladen. Du bekommst auch eine E-Mail mit den Links zu den PDFs. Mit dem Kauf erwirbst ein Nutzungsrecht für private Zwecke. Eine Weitergabe ist nicht erlaubt – mit den Einnahmen entwickeln wir die Plattform weiter und entlohnen die Autor:innen.

Spielregeln

Spielziel

Baue eine Zeitreisemaschine, mit der du so viele Jahre wie möglich in die Vergangenheit
zurückreisen und die interessantesten historischen Ereignisse besuchen kannst.

Vorbereitung

Für das Spiel werden zwei (2) Würfel und ein (1) Exemplar des Spiels für jeden Spieler benötigt.
Die Anzahl der Spieler ist nicht begrenzt und es ist auch möglich, alleine zu spielen (Solospiel).

Spielverlauf

Das Spiel geht über sechs (6) Runden. Danach werden die Punkte gezählt und der Spieler mit den
meisten Punkten gewinnt. Jede Runde beginnt mit einem Wurf mit von zwei (2) Würfeln (von
einem beliebigen Spieler). Diese Würfel sind der gemeinsame Topf aller Spieler (jeder muss beide
im Spiel verwenden).

Nach dem gewürfelt wurde, hat jeder Spieler zwei (2) Augenzahlen zur Verfügung. Die Spieler
müssen beide Augenzahlen auf einer Zeitmaschine der Wahl einsetzen, um sie zu kalibrieren.

Kalibrierung

Zuerst wählt jeder Spieler aus, welcher Würfel die Position auf den grünen Zeiger angibt. Jeder Spieler zählt dann von
oben so viele Stellen in die gewählte Richtung wie der Augenzahlwert. Der erreichte grüne Zeiger wird angekreuzt.

Der zweite Würfel bestimmt den Wert des roten Zeigers. Dazu zählt jeder Spieler die zweite Augenzahl von der zuvor
angekreuzten Stelle in die entgegengesetzte Richtung zurück.

Wenn jeder Spieler bereits zwei (2) Werte angekreuzt hat, wählt jeder Spieler ein (1) beliebiger Wert aus den zusätzlichen Einstellungen (kleine Taschenuhren) und trägt diesen in die Mitte der Zeitmaschine ein. Jeder dieser Werte kann nur einmal verwendet werden!

Jeder Spieler addiert alle Werte zusammen. In diesem Fall sind es 2+2+1, also insgesamt 5 und dieser Spieler schreibt diese Zahl neben der Zeitmaschine

Jeder Spieler prüft die Verbindungen zwischen der Zeitmaschine, die gerade kalibriert wurde und allen anderen, mit denen diese direkt verbunden ist. Diese Abhängigkeiten geben einen Bonus für die Erfüllung einer bestimmten Bedingung. In diesem Fall hat die Zeitmaschine auf der rechten Seite einen höheren Wert als jene auf der linken Seite (welche in vorigen Spielrunden kalibriert wurde) und gibt somit einen Bonus. Der Spieler hat 5 Punkte und bekommt 5 Bonuspunkte. Somit hat der Spieler insgesamt 10 Punkte und kann um diese Punkte in die Zeit zurückreisen.

Bei 1 beginnend geht der Spieler nun 10 Werte auf der Zeitleiste zurück. Dabei werden Bonuspunkte (Panzer 10 Punkte) freigeschaltet, wenn man darauf genau landet. Diese Bonuspunkte beeinflussen nicht Verschiebung der Punkte auf der Zeitleiste!

Spielende

Nachdem alle 6 Zeitmaschinen von jedem Spieler kalibriert wurden, endet das Spiel und die Punkte werden gezählt. Jeder Spieler rechnet seine Punkte anhand der Anzahl der Jahre, die auf der Zeitleiste zurückliegen und allen Bonuspunkten aus besuchten historischen Ereignissen zusammen. Der Gewinner ist der Spieler, der die meisten Punkte erzielt hat.

ACHTUNG: Der Spieler bekommt die Bonuspunkte auf der Zeitleiste

Inhalt

  • Spielplan (1 Seite / PDF)
  • Spielregeln (2 Seiten / PDF)

 

zum Autor

Papierspiele Radek

Radek Ignatów

Der polnische Spieleautor ist vor allem für eine Print and Play Kreationen bekannt. Er veröffentlicht seine Spiele unter seinem eigenen Label „Hammerdice“. Papierspiele.at hat einige seiner Print and Play Spiele ins Deutsche übersetzt.

Rechtliche Hinweise

Spielidee von Radek Ignatów (Hammerdice).
Übersetzung ins Deutsche von Michael Zelenka (papierspiele.at).

Nur für den privaten Gebrauch. Für öffentliche Veranstaltungen oder schulische Zwecke bitte vorab mit uns in Verbindung setzen unter darfich@papierspiele.at. Weitergabe und unbefugte Verbreitung nach Erwerb ist untersagt.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Time Machine“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zehn + 19 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.