, , ,

10 Gebote – Partyspiel

0,00

10 Gebote ist einfaches und lustiges Kartenspiel. Ihr versucht eure Karten loszuwerden und wer am Ende die wenigsten Punkte hat, hat gewonnen. Klingt einfach: Wären da nicht diese Gebotskarten! Diese kommen nach und nach ins Spiel und jedes Mal wenn Gebote gebrochen werden, gibt es Strafpunkte. Ihr dürft dabei sogar andere manipulieren, um sie in die Falle tappen zu lassen. Ein Mordsspaß für 2 bis 8 Personen mit 30 Minuten Spielzeit ab 8 Jahren.

Ein dickes Dankeschön an Shahob Saghri für die freundliche Bereitstellung 🙂
Weitere Details sowie das Original in Englisch findet ihr auf Boardgamegeek.

Was wird benötigt:

  • 5x dickes A4 Papier (Empfehlung: 200 g/m²)
    • 48 Spielkarten
    • 52 Gebotskarten
    • 94 Strafchips (kann nur anderes Spielmaterial ersetzt werden oder ihr notiert euch die Strafpunkte)
  • Schere

Bastelzeit: 15 Minuten

Werbung (Partyspiele):

Transparenzhinweis: Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir vom Anbieter eine Provision für die Vermittlung. Für dich verändert sich der Preis nicht. Damit unterstützt du unser Projekt und wir können die Plattform weiterentwickeln. Weitere Details zu den Links findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Kategorien: , , , Schlagwort:

Spielregeln

Spielziel

Bist du gut darin, Regeln zu befolgen? Wenn deine Antwort ‚Ja‘ lautet, bist du bereit. Wenn deine Antwort ‚Nein‘ lautet, bist du auch bereit! In diesem Fall musst du nur ein bisschen schlau sein und andere dazu bringen, Fehler zu machen. Das einzige Ziel bei den zehn (10) Geboten ist es, zu Spielende nach zwei (2) Runden die wenigsten
Punkte zu haben. Wie du das machst, ist überhaupt nicht wichtig!

Spielinhalt

• 48 Spielkarten in drei (3) verschiedenen Arten Farbe: Vier (4) verschiedene Farben – Blau, Grün, Gelb und Rot
also zwölf (12) Karten für jede Farbe. Zahl: Spielkarten von 1 bis 6 und sechs (6) zweistellige Zahlen für jede Farbe.
Alle zweistelligen Zahlen im Spiel sind unterschiedlich. Fruchtsymbol: Auf den gleichen Spielkarten befinden sich Fruchtsymbole. Je nachdem, welche Gebotskarten im Spiel sind, zählen diese Symbole am Ende des Spiels als ein oder mehrere Punkte. Die Fruchtsymbole sind Orange, Erdbeere, Banane und Birne.
• 52 Gebotskarten
• Strafpunkte Chip

Spielvorbereitung

1. Spielkarten mischen und jedem Spieler drei (3) Karten verdeckt austeilen.
2. Jeder legt eine Spielkarte offen zwischen die Spieler, um den Ablagestapel zu bilden.
3. Die zwei (2) Gebotskarten mit Aufschrift „Spielstart“ in die Tischmitte legen. Restliche Gebotskarten mischen, wähle vier (4) davon verdeckt aus mische diese in die übrigen Spielkarten.
4. Die gemischten Karten bilden den verdeckten Nachziehstapel. Ist die erste Karte im Stapel ein Gebot, mische den Stapel neu.
5. Der Spieler, der zuletzt für mindestens eine andere Person (außer für sich selbst) Kaffee oder Tee gekocht hat, beginnt das Spiel.

Spielablauf

Spielkarten

Das Spiel wird reihum gespielt. Der aktive Spieler muss zuerst eine (1) Karte ausspielen (wenn möglich) und eine (1) Karte vom Nachziehstapel nehmen. Die Karte, die du gerade gezogen hast, kannst du nicht ausspielen. Du kannst nur dann eine (1) Karte ausspielen (eine Karte auf den Ablagestapel legen), wenn mindestens eine oder folgenden Beziehungen zwischen deiner Karte und der letzten Karte des Ablagestapels besteht:

1.) Die Zahl der Karte ist die Summe oder Subtraktion der Ziffern auf der letzten Karte des Ablagestapels oder vice
versa. Beispiel: die Karten 5 oder 1 kannst du auf 23 legen und umgekehrt (3+2=5 und 3-2=1).

2.) Die Karte hat eine der Ziffern auf der letzten Karte des Ablagestapels. Beispiel: die 2 kannst du auf 27 oder 72
legen.

3.) Eine der Ziffern der Karte befindet sich auf der letzten Karte des Ablagestapels. Beispiel: die 63 kann auf 6 oder 3 gelegt werden.

Wichtig: Du kannst nie eine einstellige Karte auf eine andere einstellige Karte und nie eine zweistellige Karte auf eine andere zweistellige Karte spielen.

Gebote

Neben den erwähnten Regeln gibt es auch Gebotskarten, die dem Spiel nach und nach hinzugefügt werden & dem Spiel neue Regeln hinzufügen. Von den 52 Gebotskarten werden acht (8) zufällige Karten zu jedem Spiel hinzugefügt. Und es gelten immer folgende zwei (2) Gebote:

1.) Niesen ist verboten! Jedes Niesen eines Spielers muss mit einem Strafchip bestraft werden, bis der Sieger feststeht.

2.) Es ist verboten, „Ich“ oder „mich“ zu sagen! Jedes Mal, wenn ein Spieler eines dieser Wörter sagt, erhält er einen Strafchip, auch wenn er mit jemandem außerhalb des Spiels spricht (z.B. am Telefon).

Immer wenn ein Spieler während des Spiels eine Gebotskarte aufnimmt, muss diese in die Tischmitte platziert werden, damit alle sie lesen können. Gebotskarten fügen dem Spiel entweder neue Regeln hinzu oder haben eine sofortige Auswirkung auf das Spiel und werden dann aus dem Spiel entfernt. Wenn auf einer Gebotskarte der Satz „Nach Verwendung abwerfen“ steht, muss die Karte entfernt werden, nachdem ihre Wirkung auf das Spiel berücksichtigt wurde. Wenn du den Satz „Ende des Spiels“ auf einer Gebotskarte siehst, berücksichtige ihre Wirkung nur am Ende des Spiels, während du die Punkte zählst.

Strafe

Alle Spieler müssen sich an die Gebote im Spiel halten. Die Nichteinhaltung muss mit einem Strafchip bestraft werden. Es ist nicht nur erlaubt, die anderen Spieler zu täuschen, damit sie die Gebote missachten, sondern die Spieler werden auch dazu ermutigt, dies zu tun! Schließlich muss man am Ende des Spiels die wenigsten Punkte haben, um zu gewinnen.

Die 70er Karte

Die Karte 70 kann auf keine anderen Karten im Spiel gelegt werden. Die einzige Möglichkeit, sie loszuwerden, besteht darin, Gebote zu benutzen (falls ein solches Gebot gespielt wird). Andernfalls bleibt diese Karte auf der Hand des Spielers und er muss am Ende des Spiels die darauf befindlichen Punkte hinnehmen. Wenn die erste Karte vom Nachziehstapel die Karte 70 ist, wird sie zurück auf den Stapel gelegt, neu gemischt und eine weitere Karte gezogen.

Zweite Runde

Wenn alle Karten auf dem Nachziehstapel ausgespielt sind, muss man sich merken, wer an
der Reihe ist, und dann:
1.) Jeder Spieler, der mehr als fünf (5) Karten hat, kann zwei (2) Karten seiner Wahl auf den Ablagestapel legen.
2.) Nimm willkürlich vier (4) neue Gebotskarten, lege sie auf den Ablagestapel und mische ihn gründlich.
3.) Die zweite Runde wird genauso weitergespielt wie die erste Runde. Der Spieler, der am Zug ist, ist der Startspieler.
4.) Wenn alle Spielkarten ausgespielt sind, ist das Spiel beendet. Die Spieler müssen die verbleibenden Karten für die Endauszählung auf der Hand behalten.

Spielende

Jeder Spieler zählt seine Strafchips. Dann müssen die Spieler die Anzahl der Fruchtsymbole auf ihren verbleibenden Karten zu ihren Punkten gemäß den ausgespielten Gebotskarten addieren.

 

 

zum Autor

Shahob Saghri hat schon einige Spiele veröffentlicht. Darunter „Camel Express“ (2020) und „Mount Stop“ (2021).
Ein gr0ßes Dankeschön an Shahob für die Bereitstellung. Rechte der Spielidee und des Designs liegen bei Shahob Saghri.

Übersetzung ins Deutsche von Michael Zelenka (papierspiele.at).

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „10 Gebote – Partyspiel“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.